Mikroskopkameras, CCD und CMOS

WLAN Allrounder für die digitale Mikroskopie

  Zelos, Tauri und Juno der neuesten Generation! Das gesamte Portfolio für die digitale Mikroskopie:

Das gesamte Portfolio für die digitale Mikroskopie:

CCD-, CMOS- und sCMOS-Sensoren (Rolling Shutter, Global Shutter)
VGA bis max. Megapixel
GigE Vision, Fast Ethernet, USB 2+3, HD-SDI, HDMI, DVI, CameraLink, H264
PC-unabhängig mit integriertem Speicher, rechnergebunden mit Software
Smart Signal-Processing
Embedded Linux Basis, Microcontroller/FPGA basiert
Kühlmodule
Recording
Full HD
Farbtreue Bilder
Rauscharm
WLAN

 

Allround Mikroskopkameras, CCD und CMOS

Leistungsstarkes Kamera-Portfolio für die digitale Mikroskopie:

In diesem Geschäftssegment ist das Portfolio für alle Integratoren stark gewachsen: Full-HD-Kameras für Pathologen, OEM-Kameras mit HDMI-Schnittstelle und SD-Speicherkarte für den Mikroskophersteller, gekühlte Systeme für die Fluoreszenzmikroskopie und Multispectral Imaging, sowie eine kleine, aber feine Kamerafamilie für den Mikroskopiehändler. Wir entwickeln Kameras zur Adaption und als Board-Level Modelle zur Integration in komplexe Systeme, dabei können jederzeit kundenspezifische Anforderungen integriert werden.


Von VGA bis max. Megapixel

Die Kappa Mikroskopiekameras bieten einen exzellenten Dynamikbereich und beste Bild- Performance. Sie basieren auf einer 14-Bit-Systemplattform mit unterschiedlichen Schnittstellen, verschiedenen Sensoren, entsprechenden Auflösungen VGA bis Megapixel und Bildwiederholraten von 9 bis 60 Vollbildern pro Sekunden. Die Systeme laufen rechnergebunden mit Steuersoftware oder auch ohne PC, mit und ohne internen Speicher.

Smartes Signal-Processing

Zu den umfangreichen smarten Signal-Processing Funktionen in Echtzeit zählen Einstellungen für Belichtungszeit- Modi, Auslese-Modi (z.B. Binning, Partial Scan), Bildwiederholrate, Verstärkungs-regelungen, Messfensterfunktionen, Kontrast- und Kantenanhebungsfunktionen (z.B. Histogramm-Stretching und -Ausgleich), Linien- und Kreisliniengeneratoren und eine dynamische Lookup-Tabelle. Die Kappa-eigene Farbverarbeitung bietet insbesondere Einstellungen bzgl. RGB Bayer Interpolation und Farbsättigung.

Anwendungsfelder

Kappa Kamera Technologie wird u.a. in der Lichtmikroskopie, Fluoreszenzmikroskopie und in  routinierten Laboranwendungen eingesetzt. Immer mehr handelt es sich um digitale Mikroskopie, bei der das anstrengende Schauen durch das Okular entfällt, auch bei beweglichen Proben. Mit mehreren Personen beobachtet man das Live-Bild, an einem Ort oder aus der Ferne per Telemikroskopie.

 

Kamera-Profil Juno2, kompakte Stand-Alone Mikroskopiekamera.

Kamera-Profil Juno2, kompakte Stand-Alone Mikroskopiekamera.

Die Plattform Juno2 für kundenspezifische Umsetzungen ist ein vollständiges Vision System mit mehr Pixeln, mehr Power und mehr Flexibilität! Kompakt oder als Board-Level Modul bietet diese Kamera für den OEM Einsatz oder als Private Label Version eine High-End Ausstattung für die digitale Mikroskopie. 

Juno2, zum All-In-Konzept gehören:
5 MP CMOS Sensor (1920 x 1080 Pixel)
HDMI Full HD Output
30 Bilder/Sek. Live Stream
SD-Card Bildspeicher, Snap + Recording
Automatiken Exposure, White Balance
Easy-to-Use IR Fernbedienung
OSD-Menü
PC-unabhängiger Betrieb
WLAN

 

Kontakt / Ansprechpartner

Dr. Rainer Vetter

Dr. Rainer Vetter

Key Account Manager

Tel.: +49.5508.974.124

E-Mail

Kontakt
Top