Power Distribution

Speziell entwickelte Kameras zur Schalterüberwachung in Hoch- und Mittelspannungsanlagen

Kameras für Power Distribution Anwendungen

Wir entwickeln hochrobuste Kameras zur Schalterüberwachung in Hoch- und Mittelspannungsanlagen. Insbesondere sind ein schock/vibrationsfestes und EMV stabiles Design gefordert sowie eine enorme Temperaturfestigkeit.

 

Kameras für Schaltanlagen-Monitoring

Applikation "Sichtbare Trennstrecke" als Sicherheitsanforderung

In zahlreichen Ländern gilt die „sichtbare Trennstrecke“ in Schaltanlagen als Sicherheitsanforderung. Der Kunde stellt die Aufgabe zur Visualisierung der Trennstrecke in gasisolierten Schaltanlagen an allen Viewports passende mit Adapter montierte Kameras zu installieren.

 

 Switchgear Kamera für Power Distribution Anwendungen

Switchgear Kamera für Power Distribution Anwendungen

Eine "hochspannende" Aufgabe für Kappa
Nur eine Öffnung für Beleuchtung und Bildaufnahme am Viewport
Ein spezielles, extrem kleines Gehäusedesign, perfekt auf die mechanischen Schnittstellen beim Kunden ausgerichtet
Spezielle Anpassung der Signalverarbeitung für die Lichtbedingungen beim Kunden, z.B. mit integriertem für jede Kamera individuell steuerbaren LED-Beleuchtungskonzept
Starke Reflexionen an Glas- und Metalloberflächen minimieren
Erschwerte Bedingungen hinsichtlich EMV und Schock/Vibration durch die Nähe zu Hochspannung
Bildabfrage an der Anlagefront oder Fernübertragung der Bilder an eine Warte
Integration ins Kundensystem mit spezifischer Viewer Software

 

Switchgear Kamera Software

© Switchgear Camera Software | Switchgear Kamera Software

Das Kameramodul

Kappa Kameras zur Visualisierung der Trennstrecke: Die Kameras sind im individuellen Gehäuse mit integrierter Optik und LEDs. Grundlage ist jeweils ein extrem kompaktes Kameramodul mit  CMOS Sensor mit Global Shutter im speziell zur Adaption an die Viewports entwickelten Gehäuse und mit kundendefinierten Anschlussmöglichkeiten. Diese Kameras im typischen „rugged Design by Kappa“ sind für Betriebstemperaturen von -20°C bis +80°C ausgelegt und liefern auch unter erschwerten EMV Bedingungen absolut zuverlässig hohe Bildqualität.


Beleuchtung

Verschiedene Beleuchtungskonzepte stehen zur Verfügung und werden für den jeweiligen Anlagentyp optimiert. Beispiel: Eine LED Beleuchtung wird ins Kameramodul integriert. Eine optimale Einstellung ist für jeden Viewport voreingestellt. Der User kann die LEDs individuell über die Viewer Software steuern. So erhält man Bilder mit unterschiedlichen Reflexionseffekten und kann die Livequalität des Bildes kontrollieren.

Schnittstellen

Für diesen Einsatzbereich kommen USB oder FireWire als leistungsfähige und günstige Schnittstellen zum Einsatz.

Großserie

10 000 Kappa Kameras im Einsatz zur Visualisierung der Trennstrecke allein in Mittelspannungsanlagen. Adaptiert an Viewports, individuelles Gehäuse, Software-Konzept.

 

Highlights

Extrem widerstandsfähige Kameras in Kappa Qualität
Kundenspezifische Lösung auf Basis vorhandener Kameraplattformen
Systemlösung mit Viewer Software und Integration ins Kommunikationssystem des Kunden
Sicherheitsanforderung „Sichtbare Trennstrecke“: die Remote Lösung optimiert die Sicherheit der Anlage und die Arbeitssicherheit der Mitarbeiter

Softwarekonzepte zur Bildabfrage in Schaltanlagen

Wir bieten verschiedene Konzepte nach Kundenanforderung. Die Kameras können mit spezifischer Viewer Software in Kundensysteme eingebunden werden. Die Bildabfrage ist an der Anlagefront möglich oder per Fernübertragung der Bilder an eine Warte.

 

Beispiel:

Die mitgelieferte Software kann auf einem handelsüblichen Laptop installiert sein. Hier kann sich der Nutzer die Livebilder jeder Kamera anzeigen lassen und die LED Beleuchtung an der Kamera steuern. Die Livebilder werden mit den in einer Datenbank hinterlegten Referenzbildern abgeglichen. Die Bilder können in Berichte und ins Ablagesystem eingebunden werden.

 

Bedienfreundliche Anwendersoftware zur Kameraabfrage:

Die passwortgeschützte Konfiguration ist  jederzeit über die normale Ansicht änderbar.
Große Teile der Konfiguration sind vor Inbetriebnahme der eigentlichen Hardware durchführbar.
Durchgehende Plug-and-Play-Fähigkeit des Systems für eine abschließende Konfiguration mit wenigen Klicks.
Die Konfiguration wird in einem effizienten Datenbanksystem gespeichert.; Die Konfiguration kann einfach gesichert und übertragen werden.
 

 

Ihr Kontakt

Dr. Rainer Vetter

Dr. Rainer Vetter

Key Account Manager

Tel.: +49.5508.974.124

E-Mail

Kontakt
Top