DE EN

EMV-gerechtes Kamera-Design

Gebündelte EMV-Kompetenz im gesamten Projektprozess

Elektromagnetische Verträglichkeit

EMV-gerechtes Design ist ein Thema, das in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen hat. Immer kleinere Strukturen und höhere Frequenzen machen die Baugruppen empfindlicher und die Einhaltung von Standards schwieriger. EMC specialists are involved in all projects, coming on board even during project planning

Bei Kappa heißt das: Immer höhere störungsfreie Bauteildichte aus digitalen und analogen Komponenten ist ständige Herausforderung im Elektronikdesign. Dazu kommt die immer engere Integration in Higher Level Systems. Elektromagnetische Beeinflussungen, die in der Praxis zu Fehlfunktionen, Störungen oder sogar zum Ausfall von Geräten führen können, müssen ausgeschlossen werden.

Je komplexer das System, desto höher der Anspruch an ein EMV-gerechtes Design

EMV-Auswirkungen und -Maßnahmen müssen deshalb in der Schaltungsentwicklung von Anfang an bei jedem Schritt mitgedacht werden. Kappa hat dazu die EMV-Kompetenz im Haus gebündelt, um den gesamten Entwicklungsprozess im Hinblick auf EMV stringent zu gestalten – von der Normenanwendbarkeit über die Schaltungsentwicklung bis zu den Qualifikationsplänen.

Die EMV-Verantwortlichen sind in alle Projekte involviert und steigen schon bei der Projektplanung ein.

Hier gilt es, mit Verständnis für die Kundenanforderungen die sinnvolle Anwendbarkeit der Normen für das Produkt zu prüfen und mit dem Kunden abzustimmen sowie Levels und Prüfprozeduren festzulegen. Im Entwicklungsprozess werden Schaltungsdesigner, Konstrukteure und Layouter von den EMV-Verantwortlichen technisch unterstützt.

Themen sind hier z.B. das Schirmungs- und Massedesign, die Filterschaltung mit Abblocken von störungsverursachenden Bauteilen und die Auswahl geeigneter Anschlusskabel. Die EMV-Testpläne und -Testspezifikationen werden in enger Zusammenarbeit mit spezialisierten EMV Laboren festgelegt und umgesetzt.