Cameras for Automotive Pioneering

Automotive

Entwicklungspartner für Automotive Vision Projekte

Digitale Rückspiegelsysteme (CMS) mit Homologation

Automotive Kamera-Monitor-Lösungen (CMS) als Ersatz für konventionelle Rückspiegelsysteme

Im Bereich Automotive treibt Kappa als Kameraentwickler Innovationen für Konzeptfahrzeuge und Serie voran. Schwerpunkt sind zukunftsweisende Sichtsysteme als Ersatz für konventionelle Rückspiegelsysteme für Fahrzeuge der nächsten und übernächsten Generation. Im Fokus sind vor allem sicherheitsrelevante und damit zulassungspflichtige Einsätze weit über dem Niveau gewöhnlicher Fahrerassistenzsysteme. Unser Ziel ist es, auch hier die exzellente Bildqualität zu bieten, die der Fahrer aus vielen anderen Lebensbereichen mittlerweile gewohnt ist.

Der digitale Rückspiegel für den VW XL1 von Kappa ist weltweit das erste und einzige Kamera-Monitor System (CMS) mit Straßenverkehrszulassung. Unsere digitalen Rückspiegelsysteme dienen als Ersatz für konventionelle mechanische Rückspiegel. Ein Live-Videostream wird von der Fahrzeugseite auf den Monitor im Fahrzeug übertragen und bietet dem Fahrer komfortable Sicht nach hinten. Für einen vollständigen Ersatz beider Seitenspiegel werden zwei unabhängige digitale Rückspiegel-Systeme benötigt, eins für jede Fahrzeugseite.

Besonders widerstandsfähige robuste Kameras für raue Umgebungsbedingungen sind unsere Stärke. Für den Einsatz im PKW entwickeln wir schock-, vibrations- und temperaturfeste Kameras (-7°C bis +50°C). IP 69K (Wasserdichtigkeit) ist Standard.

 

Kappa Automotive Kamera Display Set

Set Automotive Kamera Monitor System

Kappa Automotive Außenspiegel Kamera

Kappa Automotive Außenspiegel Kamera

Kappa Automotive Außenspiegel Kamera - Straßenverkehrszulassung

Kappa Automotive Außenspiegel Kamera - Straßenverkehrszulassung

Digital Rearview Mirror CMS

Erweitertes Sichtfeld,
mehr Sicherheit!
Aerodymik
Ästhetik
Design

 

Ihre Vorteile mit Kappa:

Komplettsysteme (Kamera, Monitor, Kabel)

Extrem hoher Dynamikbereich, Flickervermeidung, Frozen Image Detection
CMS entwickelt nach ISO26262, konform mit ISO 16505 und ECE-R46
Kappa ist international Vorreiter bei CMS Systemen mit Straßenverkehrszulassung - wir haben die größte Erfahrung!


 

Komplexe Lichtverhältnisse,
Vermeidung von Flimmereffekten

Langsam, schnell, hell, dunkel, vorwärts, rückwärts, störende optische Frequenzen – technologisch beherrschen wir mit unseren Kameras dank umfassender Regelalgorithmik und extrem hoher Dynamik in mehreren Ebenen die typischen Fahrsituationen und die spezifischen komplexen Lichtverhältnisse im Straßenverkehr. Gepulstes Licht, Spitzlichter, Sonnentiefstand sind gelöste Aufgabenstellungen.

 

Starrflex Technologie für kleinstes Design

Kameras im PKW-Bereich müssen extrem platzsparend konzipiert werden. Hier setzen wir auf Starrflex Technik. Diese Technik bietet die nötige Beweglichkeit, um Optik, Elektronik und Mechanik zu verbinden und gezielt in ein vorhandenes engstes Raumangebot einzupassen. Ein weiterer Vorteil dieser Technik ist die Eliminierung von Störeffekten durch Steckverbinder.

 

Optik-Design

Für die adressierten zukünftigen Anwendungen ist ein adaptives Optik-Design ein weiterer wichtiger Baustein. Insbesondere im High-End-Bereich greift Kappa als Konsortialführer auf ein starkes Netzwerk von hochspezialisierten Partnern zurück. Wir arbeiten eng mit renommierten Instituten und Optikherstellern zusammen.

 

Signal-Processing applikationsspezifisch gelöst

Für anspruchsvolle Automotive-Anwendungen wird das Kappa Signal-Processing in seiner ganzen Bandbreite nutzbar gemacht – weit über die heute für Kameras üblichen Standards hinaus. Wir bieten aufwendiges applikationsspezifisches Signal-Processing, aber auch Algorithmen zur Kompensierung unvermeidbarer Eigenschaften der Optik, z.B. Verzeichnungs- und Randabfallkorrektur. Zur informativen Unterstützung werden Overlays in die Bilder eingeblendet. Daten der Kamera können anderen Bordnetzen zur Verfügung gestellt werden. Frozen Image Detection sorgt jederzeit für Sicherheit.

Mehr zum Signalprocessing

 

Normgerechte Prozesse für Entwicklung und Herstellung, ISO 26262, ISO 16505, ECE-R 46

Sichere Technik: Unser Safety Management gewährleistet die funktionale Sicherheit unserer Produkte mit allen geforderten Methoden. Dabei ziehen sich die einschlägigen Verfahren durch alle Phasen des Designs und der Fertigung. So sollen unsere Kameras überall auf der Welt als sicherheits-relevantes Bauteil am Fahrzeug zulassungsfähig sein. Wir begleiten unsere Kunden in allen Test- und Zulassungsprozessen.

 

Kappa G2G (glass-to-glass) mit Ultra Low Latency in 47,4 ms basierend auf HDC3 Kameraplattform

  Delta [ms] Summe [ms]
Integrationszeit 16.7 16.7
Bildspeicher 16.7 33.4
Processing 2.0 35.4
Display 12.0 47.4

 

Zukunftsausrichtung zur Serienfertigung

Alle Konzepte sind in ihrer technischen Realisierung so ausgelegt, dass die Komponenten und die Prozesse einer industrialisierten Fertigungsumgebung genügen. Die eingesetzten Technologien sind in ASICs überführbar und in automatisierten Prozeduren fertigbar und testbar.

 

Technische Details

Perfekt auf die Dimensionen von Video- und Kameranetzwerken im Auto abgestimmt
Reichweite von wenigen Zentimetern bis 15 m
Datenraten bis zu 3 Gbit/s.
Bidirektionale Einkabelverbindung für Steuerinformationen, unkomprimierte digitale Videosignale und Spannungsversorgung
Zubehör wie Steckverbinder und Leitungsmaterialien, ausgelegt für die Anforderungen im Automotive Bereich

 

Robuste Automotive Schnittstelle

Im Bereich Automotive arbeiten wir u. a. mit der APIX2® (Automotive Pixel Link) Schnittstelle von
Inova Semiconductors.

Apix ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Automobilindustrie ausgerichtet und bietet Datenraten bis zu 3 Gbit/s.

Video Stream: Kappa Rückspiegelkamera mit Straßenverkehrszulassung

Kappa Automotive Kameralösung mit adaptivem Lichtmengenalgorithmus  (Kappa HDRadapt), Tag/Nacht Regelkreis und  Automotive Objektiv in Spezialdesign. Die Lichtmengenreduktion durch die Blendensteuerung ermöglicht lange Belichtungszeiten und vermeidet Flimmereffekte. Auch gepulste Lichtquellen werden gut erkennbar dargestellt.

Bitte beachten Sie, dass die Qualität des Videos von Ihrem Internetzugang abhängt. Für eine bessere Abspielqualität empfehlen wir den Download der Datei.

Ihre Expertin

Anna-Asbrand

Anna Asbrand

Tel.: +49.5508.974.190

Kontakt
Top