DE EN

Maximale Flexibilität für spezifische DVE/SAS Lösungen

Unser modulares Konzept für alle Plattformen: "Armor Eye"

5 Standardgehäuse für je bis zu 4 Sensoren – umfassende  VIS / LWIR Sensorauswahl – 5 DVU (Digital Video Management Unit) =  der perfekte "Baukasten" für hunderte Implementierungsmöglichkeiten je nach Plattform, Mission und Budget!

 

FFG

Referenz: Plattform Bergepanzer WiSENT 2

GDELS

Referenz: Lösungen für Piranha und Eagle

Im Einsatz

Referenz: Norwegische Streitkräfte

Referenzen: Kappa "Armor Eye" DVE /SAS Implementierungen auf verschiedenen Plattformen

Piranha 8 x 8 | DVE Implementierung mit GDELS

Anforderung

Für den Einsatz des DVE/SAS auf der Basis der Kappa AE Kameras und dem zentralen VDU auf dem Piranha war es wichtig unter ökonomischen Bedingungen eine sehr breite 360° Umsicht zu entwerfen und den Fahrer mit einer optimierten Sicht nach vorne und an der Seite entlang für die sichere Fahrt im öffentlichen Verkehrsraum auszustatten. Wichtig war dem Kunden eine angepasste Integration der Kameras auf der vorhandenen Fahrzeughülle zu finden. Hier konnten die Kappa Systemingenieure vor Ort einen großen Beitrag leisten.

Implementierung / Konfiguration

Das AE Sichtsystem für Tageslicht besteht aus insgesamt 6 Kameras, die der Crew durch die schnelle Aufbereitung in der zentralen VDU zugeschnittene Sichten nach außen ermöglichen. Für die Fahrt ohne die Fahrzeugscheinwerfer steht dem Fahrer für die Sicht nach vorne eine effiziente IR Nachsichtkamera zur Verfügung, anpasst mit einem eher schmalen Blickfeld und so guter Erkennbarkeit bis zu einigen hundert Metern.

Einsatz

Der Kunde liefert diese Fahrzeugplattform in verschiedenen Ausstattungen an mehrere Nutzer. Die flexible aber immer kompatible Art des Kappa DVE/SAS Systems erlaubt dem Kunden, flexibel auf Kundenwünsche einzugehen, sie am Fahrzeug umzusetzen und mit wenig Aufwand zu integrieren.

Eagle 6 X 6 | DVE Implementierung mit GDELS

Anforderung

Die Integration des DVE/SAS auf dem Eagle erweitert die Beweglichkeit und die Einsatzfähigkeit des unverwüstlichen Fahrzeugs. Mit wenigen Kamera werden die wichtigsten Sichten hierfür ergänzt und ermöglichen dem Fahrer das sichere Rangieren in schwierigem Gelände.

Implementierung

Das AE Sichtsystem besteht aus insgesamt 4 Kameras, die hier hauptsächlich den Fahrer in seiner diffizilen Aufgabe im Gelände unterstützen. Zwei Kameras an beiden Seiten erweitern die seitliche Übersicht, eine Rückfahrkamera mit breitem Blickwinkel unterstützt im Rückwärtsgang. Verdeckte Fahrten mit ausgeschalteten Scheinwerfern sind mit der IR Nachtsichtkamera im Fall der Fälle sicher möglich.

Im Einsatz

Manchmal sind es die einfachen Lösungen, die ein sehr zuverlässiges Fahrzeugsystem in seinem Einsatzspektrum noch ein Stück weiterbringen. Die Nutzer waren von der erweiterten Sicht begeistert und sehen in der neuen DVE/SAS Lösung einen echten Fortschritt in der gesamten Operabilität des Eagle. Die flexible Art des Kappa DVE/SAS Systems erlaubt dem Kunden zudem auf Kundenwünsche einzugehen, um z.B. optional die Rücksicht modular mit einer IR Nachtsichtkamera auszustatten.

WiSENT 2 Bergepanzer | DVE Implementierung mit FFG

Anforderung

Die Anforderungen für die Integration eines effektiven DVE/SAS auf einem Bergepanzer sind sehr vielfältig. Die Systemperformance muss bei hohen mechanischen Belastungen durch den Kettenantrieb und tiefen Umgebungstemperaturen im typischen Operationsgebiet des Nutzers sichergestellt werden. Das Bergungsteam im WiSENT 2 muss bei Aufgaben in extrem schwierigen Geländesituationen unterstützt werden. Die Crew benötigt im Falle einer Bergung maximalen Schutz und optimale Außensichten um die verschiedensten Bergungsaufgaben zu realisieren. Dies wurde in der gemeinsamen Definitionsphase der Systemarchitektur gelöst. Kappa Systemingenieure unterstützten dabei kontinuierlich mit Berechnungen, Versuchen und praktischen Teststellungen.

Implementierung / Konfiguration

Das AE Sichtsystem besteht aus insgesamt 11 Kameras. Die zentrale Video Processing Unit verarbeitet mit extrem kurzer Verzögerung die immensen Bilddatenmengen und stellt diese den Bildschirmen an den einzelnen Arbeitsplätzen zur Verfügung. Die Sicht nach vorne und nach hinten decken hier zwei Quad Kamerasysteme ab. So kann zwischen extrem breitem Blickwinkel mit über 180°, präziser Erkennbarkeit in der Ferne und Nachsicht ohne künstliche Beleuchtung umgeschaltet werden.

Besonderheiten: Die seitlichen Kameras sind an der Rückseite angebracht, schauen an der Außenlinie entlang und können zudem der Frontsicht als Überlagerung hinzugefügt werden. Die AE Kameras für die Tagsichten arbeiten durch spezielle Filter bis zu Umgebungshelligkeiten von nur 50 mLux. Eine optimierte Kamera ermöglicht den Kran- oder Baggerbetrieb unter Luke, ein Sicherheitsaspekt in kritischen Situationen.

Customer Experience

Das System ist bei der Royal Norwegian Army im Einsatz. Rückmeldung der Nutzer: „ We have never had a better driver vision system! We are now using this DVE-system instead of the standard angle mirrors to drive safely, ergonomically and fast under the hatch.“ 

Kontakt
Eva Konta, Lead Management | Kappa optronics Eva Konta, Lead Management | Kappa optronics

Eva Konta

Lead Management

Christian Henn, Business Unit Defense Land Christian Henn, Business Unit Defense Land

Christian Henn

Business Development Defense

Kontakt
Downloads
Download