Messkonzepte für Kameras nach Kundenanforderungen

Unsere Kunden haben je nach Einsatzzweck der Kameras ganz unterschiedliche Anforderungen an unsere Messkonzepte. Dafür bieten wir die nötige Flexibilität. Wo gefordert arbeiten wir mit standardisierten Messbedingungen wie EMVA 1288, bieten aber auch alle Möglichkeiten für Kunden mit eigenen oder branchenspezifischen Messvorschriften, egal ob diese selektiver oder strenger sind. Für Sonderfälle entwickeln wir auch eigene Messmaschinen.

 

EMVA 1288 Mess-Labor

Kamera Messkonzepte nach EMVA 1288, Kappa optronics

Kamera Messkonzepte nach EMVA 1288

Objektivierte Messungen mit dem EMVA 1288 Messplatz ermöglichen eine zuverlässige Bewertung von Entwicklungsschritten und schaffen Sicherheit in der Abstimmung von Kundenanforderungen. Der Messplatz der Firma AEON besteht aus einer ACC2-Lichtquelle und der Heurisko Bildverarbeitungssoftware.

Standardisierte Messbedingungen

Die Kamera wird direkt an eine homogene Lichtquelle mit definierter Ausgangsleistung angeschlossen. Der Messplatz ermöglicht es somit, Messungen unter definierten und standardisierten in absoluten Einheiten kalibrierten Lichtbedingungen durchzuführen. Auf Grundlage der präzisen Messung der Parameter können verschiedene Kameras direkt verglichen werden. Mit dem EMVA-Messplatz werden vor allem Empfindlichkeit, Linearität, Rauschen, Dunkelstrom und Kameraverstärkung nach den Vorgaben des Standards bestimmt.

 

Spezifische Kundenanforderungen

Zunehmend gehören Messungen nach EMVA 1288 zu den Kundenanforderungen. Aber auch für andere Kunden, die nicht mit dem EMVA Standard arbeiten, können mit dem Messplatz gezielt verschiedenste Tests durchgeführt werden, zum Beispiel zur Eignung von Sensoren für Night Vision Anwendungen. Kameraeigenschaften, die nicht mit dem Standard abgedeckt sind oder vom Kunden spezifisch definiert werden, werden mit dem Kappa Messplatz HORST umgesetzt.

 

HORST: Kappa Kamera-Messplatz mit umfassendem Datenmanagement

Messkonzepte für Kameras nach EMVA 1288, ISO Standard oder nach kundenspezifischen Anforderungen

Messkonzepte für Kameras nach EMVA 1288, ISO Standard oder nach kundenspezifischen Anforderungen

Effiziente Umsetzung kundenspezifischer Messkonzepte

Die Möglichkeiten von Messplätzen für Standardmessungen nach EMVA 1288 oder ISO sind für Kunden mit sehr besonderen Anforderungen zu starr. Mit HORST, dem  Kappa Kamera-Messplatz zur Charakterisierung von Bildsensoren und Kameras, verfolgt Kappa darum einen eigenen Ansatz. HORST bietet umfassende und flexible Möglichkeiten auf kundenspezifische Bedürfnisse zugeschnittene Messkonzepte durchzuführen und zu dokumentieren.

HORST kann mehr

HORST bietet Messungen und Auswertungen zu Parametern, die nicht im EMVA Standard erfasst sind. Messvorschriften werden spezifisch definiert. So können zum Beispiel auch Kunden bedient werden, die bestimmte Parameter anders definieren als im Standard. Mit integrierter Kamerasteuerung, Anbindung an die Gerätedatenbank und vielen Extras wie z. B. Barcodescanning ist HORST das zentrale Instrument zur Integration von Prozessen auf allen Firmenebenen.

 

Individuell für jeden Kunden und jede Kamera

Firmenintern automatisieren wir mit HORST eine Vielzahl von Prozessen, straffen unsere Abläufe und optimieren unsere Dokumentation. Kappa Kunden profitieren von einem ebenso umfassenden wie spezifischen Messkonzept nach definierten Messvorschriften. Als Dienstleistung können wir so eine Zertifizierung des Produkts mit einer umfassenden Dokumentation der individuellen Werte jeder Kamera bieten – nach Kundenvorschrift, ISO Standard oder Kappa Norm.

 

Prüf- und Messmittel für höchste Ansprüche

Eigenentwicklung KOSMA

Mit der im Haus entwickelten bildgestützten Messmaschine Kosma haben wir unsere Prozesse vereinheitlicht und vereinfacht, die Messleistung weiter verbessert und den Zeitaufwand durch die Automatisierung von Abgleichprozessen verkürzt. Das Messmikroskop bietet eine Messgenauigkeit von 1 μm absolut in allen Achsen für die pixelgenaue Sensorjustage. Ein Messprotokoll dokumentiert die Ergebnisse für jede Kamera.

 

Automatische Sensorkalibrierung mit Kappa Messmaschine

Bildgestützte Messmaschine für automatisierte Sensorkalibrierung

An die mikrometergenaue Positionierung des Sensors im Kameragehäuse werden hohe Anforderungen gestellt. Die optische Achse des CCD-Sensors muss mit einer Genauigkeit von bis zu+/- 1 μm pro Raumrichtung zur optischen Achse des Kameragehäuses ausgerichtet sein. Außerdem ist die Verfahrbarkeit der Sensormechanik in drei Achsen um jeweils einen definierten Betrag gefordert.

Kappa Kollimatoren für MTF Messungen, Sensor- und Optikjustage

Kamera Sensorjustage mit Kollimator

Messumgebung auf allerhöchstem Niveau

Mit ultrapräzisen Kollimatoren arbeitet Kappa sowohl bei der Messung der Modulationstransferfunktion (MTF) als auch bei der Justage von Sensor und Optik. Dies ermöglicht eine eindeutige Charakterisierung von optischen Systemen. Wir setzen das Verfahren sowohl in der Entwicklung wie auch in der Produktion ein. Die Konstrukteure sind in der Lage, präzise Ableitungen zur Systemleistung zu treffen. In der Fertigung sichert das Verfahren höchste Präzision bei der Systemzusammenstellung.

Messkonzepte mit dem Kollimatoren

Charakterisierung

Die optischen Parameter der Kamerasysteme können mit adaptiertem Objektiv präzise charakterisiert, bewertet und für die Kundenserie reproduziert werden. Dazu gehören beispielsweise:

Abbildungsqualität
Brennweite
Anlagemaß
Verzeichnung
Bildfeld
Schärfentiefe
und weitere ...

 

Top